Punat ist eine kleine Gemeinde auf der kroatischen Insel Krk. Krk liegt im Adriatischen Meer und ist ein Geheimtipp für Taucher, Surfer und Urlauber, die eine kleine, entspannte Insel der von Touristen überlaufenen Strandpromenade von Mallorca oder ähnlichen Inseln vorziehen.

Die Geschichte von Punat und Krk

Punat wurde erstmals 1377 urkundlich erwähnt. Die Gemeinde ist damit eine der ältesten Kroatiens. Bekannt ist sie vor allem durch den Jachthafen, der zu den bekanntesten und beliebtesten Häfen in der nördlichen Adria zählt. Als Urlauber kann man hier vor allem die wunderschönen Schiffe im Hafen bewundern, oder sich an den fast schon weißen Sandstränden in der Sonne entspannen.

Die Insel Krk selbst ist mit knapp 406 Quadratkilometern zusammen mit ihrer exakt gleich großen Zwillingsinsel Cres die größte Insel in der Adria. Die Hauptstadt der Insel heißt ebenfalls Krk und ist der Hauptverwaltungssitz für die circa 17.800 Bewohner des Eilands.

Die Insel ist seit dem Mittelalter Bischofssitz und bietet somit eine Vielzahl an wunderschönen historischen, vor allem katholischen Sehenswürdigkeiten, die von Touristen gerne besucht werden. Außerdem ist die Insel seit 1980 sogar mit dem Auto zu erreichen: eine Brücke verbindet die Insel mit dem kroatischen Festland, was vor allem in der Sommerzeit zu einem deutlichen Anstieg in der lokalen Tourismusbranche geführt hat.

Perfekt für Taucher aller Altersklassen

Durch die bewegte Geschichte der Insel und die ideale Lage in der geschützten Bucht von Punat, ist das Wasser rund um die Insel voller spannender, historischer Wracks, die in dem klaren Wasser noch dort liegen, wo sie vor Jahrzehten, teilweise Jahrhunderten untergegangen sind. Durch die geringen Strömungen wurden die Schiffe nach dem Untergang nicht mehr abgetrieben, was einerseits tolle Tauchgänge ermöglicht und andererseits auch das ideale Umfeld für Anfänger bietet. Für die erfahreneren Taucher gibt es aber auch anspruchsvollere Tauchgänge in Höhlen oder in den Bauch größerer Wracks — immer mit einer wunderbaren Sicht im klaren Wasser.